Wir erleichtern den Einstieg in den Markt der binären Optionen

Binäre Optionen Broker Test: Jetzt den besten Broker finden!

Binäre Optionen traden Sie am besten mit Banc de SwissBevor sich Trader für einen Binäre Optionen Broker entscheiden, sollten Sie stets die Möglichkeit nutzen, einen Binäre Optionen Broker Vergleich durchzuführen, um den Broker zu selektieren, der am besten zu ihren individuellen Anforderungen passt.

Ein derartiger Binäre Optionen Broker Test ist äußerst sinnvoll, da nicht alle Broker die gleichen Leistungen und schon gar nicht dieselben Handelskonditionen anbieten. Es gibt also zwischen den Brokern sowohl qualitative als auch quantitative Unterschiede, die auch wir in unserem Erfahrungsbericht nennen.

Daher ist es sehr sinnvoll, auch unseren Binäre Optionen Broker Test als Basis für die Entscheidung für den „richtigen“ Broker zu nutzen. Zuvor möchten wir für alle Neulinge aber kurz erläutern, um was es sich bei Binären Optionen eigentlich handelt.

Unser Binäre Optionen Brokervergleich

Ranking Broker Deutsch Demo Max.
Rendite
Max.
Rückzahlung
Min.
Handelssumme
Konto ab Max Bonus Kontoeröffnung
BDSwiss 89% 10% 5 € 100 € 10% zum Anbieter
24option 89% 0% 24 € 250 € 100% zum Anbieter
IQ Option 85% 0% 1 € 10 € 100% zum Anbieter
4. anyoption 86% 15% 25 € 250 € 100% zum Anbieter
5. OptionFair 85% 15% 25 € 250 € 130%
Bonus nur bei uns!
zum Anbieter
6. Banc de Binary 91% 15% 5 € 500 € 100% zum Anbieter
7. Binary.com 99% 0% 1 € 5 € 20% zum Anbieter

Binäre Optionen – das Wichtigste in Kürze

plus_minusMit einer binären Option haben Sie die Möglichkeit, auf die Kursentwicklung eines bestimmten Finanzproduktes zu spekulieren. Bei diesen Finanzprodukten, auch Basiswerte oder Assets genannt, kann es sich um Aktien, Indizes, Währungen oder Rohstoffe handeln. Sie suchen sich also zunächst eines dieser Assets aus, zum Beispiel den DAX-Index.

Nun müssen Sie sich nur noch entscheiden, ob der DAX-Index an einem gewissen Zeitpunkt in der Zukunft höher oder niedriger als jetzt notiert. Darüber hinaus müssen Sie sich ebenfalls entscheiden, an welchem Zeitpunkt diese Kursentwicklung eintreffen wird. Falls Sie zum Beispiel der Meinung sind, der DAX würde am Ende der Woche höher als aktuell notieren, kaufen Sie einfach eine Call-Option mit Laufzeit Ende der Woche. Notiert der DAX dann am Bewertungszeitpunkt (in der Regel Freitag später Nachmittag = Schlusskurs) tatsächlich höher, haben Sie eine Rendite von bis zu 91 Prozent erzielt. Notiert der DAX allerdings niedriger, ist ihr eingesetztes Geld – bis auf eine etwaige Verlustabsicherung – verloren. Neben diesen einfachen Optionen gibt es noch verschiedene weitere Handelsarten, die Renditen bis zu 500 Prozent ermöglichen.


Interessantes Video zu unserem Testsieger (© Binaereoptionen.com)

Wie Sie erfolgreich mit binären Optionen traden – 5 Expertentipps!

Es gibt inzwischen viele Profi-Trader, die schon Jahre mit binären Optionen handeln. Als Neuling sollte man einige Tipps und Tricks kennen, durch die es durchaus möglich ist, die Erfolgschancen zu erhöhen!

  • Wie erfolgreich der Handel mit binären Optionen ist, hängt unter anderem auch davon ab, für welchen Basiswert (Asset) sich der Trader entscheidet. Es ist ratsam, sich zunächst für solche Basiswerte zu entscheiden, die Sie aus der Praxis kennen und über die es viele Informationen gibt. Sehr gut eignen sich zum Beispiel für Anfänger bekannte Indizes wie der DAX oder auch große Aktien, wie zum Beispiel Telekom oder Daimler. Eine Übersicht über die handelbaren Assets finden Sie in unserem jeweiligen Binäre Optionen Broker Test zum Anbieter.
  • Starten Sie nie mit dem Handel, ohne zuvor festgelegt zu haben, welche Strategie Sie nutzen möchten. Das Festhalten an einer Strategie kennen Sie eventuell schon von den Sportwetten, und im Bereich der binären Optionen ist dies noch wichtiger. Denn nur aus dem Bauch heraus handeln führt in aller Regel auf Dauer zu Verlusten.
  • Die meisten Broker aus unserem Binäre Optionen Vergleich bieten inzwischen mehrere Handelsarten an, wie zum Beispiel den One-Touch-Handel, den Boundary-Handel oder den 60-Sekunden-Handel. Als Neuling sollten Sie sich allerdings zunächst mit dem einfachen Call- und Put-Handel vertraut machen, da dieser am unkompliziertesten ist.
  • Ein weiterer hilfreicher Tipp besteht darin, dass Sie nicht ihr gesamtes Kapital auf eine Option setzen, welches Sie insgesamt für die Spekulation eingeplant haben. In dem Zusammenhang empfehlen die Experten, zum einen nicht mehr als 10 Prozent des Kapitals zu setzen und zum anderen auch mit kleinen Einsätzen von 5-20 Euro zu starten.
  • Sie sollten als Neuling die vielen Informations- und Lernangebote der Binäre Optionen Broker nutzen. Dazu zählen zum Beispiel E-Books über binäre Optionen, Webinare, Tutorials und auch ein Demokonto bieten manche Broker an. Mehr Details dazu im jeweiligen Binäre Optionen Broker Test der Anbieter.

Mit diesen Strategien den Handel erfolgreicher gestalten

chart_steigend2Beim Handel mit Binären Optionen betreten viele Trader Neuland. Wer nicht weiß, ob er auf fallende oder steigende Kurse setzen soll und einfach „aus dem Bauch heraus" entscheidet, riskiert hohe Verluste. Um diese zu vermeiden, kann es sinnvoll sein, Binäre Optionen Strategien zu nutzen. Zu diesen Strategien gehören:

  • Trendfolgestrategie
  • Trendumkehrstrategie
  • Volatilitätsstrategie

Die Trendfolgestrategie ist die wohl am häufigsten genutzte Strategie beim Handel mit Binären Optionen. Bei ihr wird nach der Grundlage Trading mit dem Trend agiert, um vorhandene Trends auszunutzen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang natürlich, dass erkannt wird, wann es sich um einen Aufwärts- und wann um einen Abwärtstrend handelt. Viele Broker bieten hierzu Signale, die Tradern kostenfrei oder gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung gestellt werden. Welche Broker entsprechende Angebote bieten, zeigt ein Blick auf den Brokervergleich und die jeweiligen Offerten. Aber auch die Trendumkehrstrategie oder die Volatilitätsstrategie können helfen, Struktur ins Depot zu bringen und so die Rendite bei der Geldanlage zu steigern.

Worauf kommt es bei der Brokerwahl an?

ausrufezeichenMittlerweile gibt es sehr viele international tätige Binäre Optionen Broker, die den Handel mit diesen speziellen Finanzprodukten anbieten. Daher sollten Sie zunächst einen Binäre Optionen Broker Vergleich durchführen, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden und dort ein Handelskonto eröffnen. Beim Vergleich der Broker sollten Sie auf drei Punkte achten, nämlich auf die Leistungen, auf die Handelskonditionen und auf angebotene Extras, inklusive eines eventuell an Neukunden gezahlten Bonus.

Im Hinblick auf die Seriosität des Brokers gibt es immer wieder Unsicherheiten unter Tradern. Die Branche der binären Optionen ist noch relativ jung, daher fehlen mit vielen Brokern noch langjährige Erfahrungswerte. Auch die Regulierung der Anbieter steckt noch in den Kinderschuhen, auch wenn es bereits regulierte Broker gibt. Grundsätzlich kann man bei allen in unserem Binäre Optionen Broker Test aufgeführten Broker davon ausgehen, dass sie seriös mit Kunden und Kundengeldern umgehen, da dies auch die etablierten Anbieter der Branche sind. Daher können Sie sich beim Binäre Optionen Broker Vergleich auf die drei genannten Hauptpunkte konzentrieren.

In den Bereich der Leistungen fallen vorrangig die Handelsplattform, ein Demokonto und der mobile Handel. In dem Zusammenhang sollte natürlich geschaut werden, worauf man selbst Wert legt. Möchten Sie beispielsweise ohnehin nicht mobil handeln, müssen Sie auf diese Leistung natürlich auch nicht achten. Im Bereich der Handelskonditionen sind für Sie als Anfänger sicherlich in erster Linie Mindesteinzahlung, Mindesthandelssumme und Anzahl der handelbaren Assets wichtig. Gute Werte sind hier 100-200 Euro (Mindesteinzahlung), 5-20 Euro (Mindesteinsatz) und 50 und mehr handelbare Assets. Zu den angebotenen Extras gehören zum Beispiel kostenlose E-Books, Lernhilfen und ein interessanter Bonus, der auf die Ersteinzahlung gezahlt wird.

Warum die Auswahl der richtigen Handelsplattform so wichtig ist

chart_steigendUm bei einem Binäre Optionen Broker traden zu können, benötigen Trader sowohl ein Wertpapierdepot wie auch eine passende Handelsplattform. Die Software hierzu wird von den Brokern in aller Regel kostenfrei zur Verfügung gestellt. Allerdings gibt es durchaus Unterschiede, die beachtet werden sollten. So bieten einige Broker ausschließlich Softwareprodukte, die auf dem heimischen PC installiert und nur dort genutzt werden können. Andere Broker hingegen setzen bei ihrer Software auf browsergestützte Angebote, die über jeden Browser eines internetfähigen Gerätes abgerufen werden können. In beiden Fällen sollten Trader darauf achten, dass die Plattformen individualisierbar sind und so auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden können. Damit wird es schneller möglich, Aufträge auszuführen und Optionen zu eröffnen bzw. zu schließen. Auch der Abruf wichtiger Kurse und Charts kann so ganz einfach erfolgen. Darüber hinaus bieten viele Broker auch eine App für Smartphones und Tablets. Sie ermöglichen es, immer und überall zu handeln und keine Chance mehr zu verpassen. Dies zeigt, dass es wirklich wichtig ist, die Handelsplattform genau auszusuchen und die Angebote der verschiedenen Broker gegenüber zu stellen.

Demokonten und Schulungsangebote speziell für Einsteiger

call_putUm den Binäre Optionen Handel lernen zu können, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Immer mehr Broker unterstützen ihre Kunden mit verschiedenen Schulungsangeboten wie Webinaren und Seminaren, um ihnen einen ersten Einblick in den Handel zu verschaffen. Sie zeigen beispielsweise auf, um was es sich bei Finanzwetten handelt, wie diese funktionieren und was beim Handel zu beachten ist. Aber auch Informationen über Handelsstrategien, die Nutzung der Plattformen und aktuelle Marktnachrichten werden angeboten. Für Kunden stehen diese Angebote natürlich kostenfrei zur Verfügung und können je nach Bedarf genutzt werden. Zusätzlich offerieren immer mehr Broker das Binäre Optionen Demokonto. Mit diesem Konto können Trader am Markt für Binäre Optionen risikolos handeln, denn eigenes Geld muss nicht eingesetzt werden. Die Trades werden vielmehr mit Hilfe von Spielgeld abgewickelt, das vom Broker virtuell zur Verfügung gestellt wird. Ebenso wie das Schulungsangebot können auch die Demokonten kostenlos genutzt werden.

Fünf häufige Fragen rund um die Binäre Optionen Broker

fragezeichen1. Wie seriös sind die Broker?

Nach unseren Erfahrungen sind die meisten Binäre Optionen Broker seriös und Sie müssen keinen Binäre Optionen Betrug befürchten. Dies trifft auch auf alle Broker zu, die wir in unseren ausführlichen Testberichten erwähnt haben und in unserem Binäre Optionen Vergleich listen.

euro_dollar2. Wie erfolgt die Kontoeröffnung?

Die Anmeldung bei einem Broker ist ganz einfach und kann in wenigen Minuten erfolgen. Sie müssen lediglich ein paar Daten erfassen und schon nach kurzer Zeit wird ein kostenloses Handelskonto eröffnet. Nach der ersten Mindesteinzahlung können Sie sofort mit dem Traden beginnen.

call_put3. Welche Handelskonditionen sind wichtig?

Bei den Handelskonditionen legen die Trader mitunter auf verschiedene Konditionen besonders großen Wert. Während die Profis zum Beispiel besonders auf möglichst viele handelbare Basiswerte, diverse Handelsarten und eine möglichst hohe Maximalrendite achten, sind Anfängern vor allem eine geringe Mindesteinzahlung sowie ein geringer Mindesteinsatz wichtig. In jedem Fall ist es vorteilhaft, wenn der Broker ein flexibles Risikomanagement ermöglicht, zum Beispiel in Form von Tools zur individuellen Steuerung von Rendite und Risiko.

dollar4. Worauf ist beim Bonus zu achten?

Viele Broker locken neue Kunden mit einem hohen Bonus an. Beim Brokervergleich sollte jedoch nicht nur auf die Höhe des Bonus geachtet werden, sondern auch auf die Auszahlungsbedingungen. Der Bonus muss je nach Broker unterschiedlich oft eingesetzt werden, bevor er ausgezahlt werden kann. Diese sogenannten Umsatzbedingungen unterscheiden sich zwischen den Brokern. Zudem richtet sich die Bonushöhe oft nach der Höhe der Ersteinzahlung.

chart_steigend25. Welchen Broker sollten Neulinge wählen?

Auf diese Frage gibt es zwar keine pauschale Antwort, aber dennoch können Sie auf einige Punkte achten, um den „besten“ Broker für Neulinge zu finden. Begrüßenswert ist es zum Beispiel, wenn der Broker ein Binäre Optionen Demokonto anbietet, das Neulinge risikofrei zum Trainieren nutzen können. Zudem sind geringe Mindesteinzahlungen und Mindesteinsätze von Vorteil, ebenso wie mögliche Verlustabsicherungen.

Weitere interessante Webseiten zum Thema „Binäre Optionen":

  • www.binaereoptionen.com – Deutschland’s Nr.1 Portal für Binäre Optionen mit großem Brokervergleich sowie einer hochwertigen Sektion zu Strategien rund um Binäre Optionen
  • www.binaere-optionen.de – objektive Erfahrungsberichte zu diversen Brokern. Ist Ihr Broker seriös? Lesen Sie den Testbericht von binaere-optionen.de
  • aktienkaufen.com/binaere-optionen/ – Aktienkaufen.com zählt zu den führenden Webseiten, wenn es um Trading für Einsteiger geht. Die Binäre Optionen Sektion ist besonders empfehlenswert.
Summary
Reviewed Item
Startseite
Author Rating
5

Letzte Artikel von binäre-optionen.de (Alle anzeigen)

    Top